Über uns

tuomi wurde im Jahr 1995 von Arja Tuomi Roos gegründet.

Zu tuomi gehören folgende Firmen:

1. tuomi GmbH,
Niederkircher Str. 2, 54294 Trier, Deutschland, Gründung 1995 als Einzelgesellschaft, Umwandlung in eine GmbH 2002

2. tuomi S.A. (Aktiengesellschaft),
Fausermillen 7, 6689 Mertert, Luxemburg, Gründung 2005

tuomi hat sich in den 23 Jahren seines Bestehens von einem IT Systemhaus zu einem Beratungsunternehmenfür IT Sicherheit, Datenschutz und Softwareentwicklung weiterentwickelt.

Im Jahre 2009 hat Arja Tuomi Roos auf einer B2B Messe im finnischen Oulu das Potenzial von NFC erkannt. NFC bietet durch die intuitive und einfache Bedienung von Smartphones und Tablets für alle Altersgruppen, aber auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, eine hervorragende Ergänzung und Erleichterung für den Alltag. Frau Tuomi Roos entschied sich daher einen eigenen Bereich für Softwareentwicklung speziell für Cloud- und mobile Anwendungen aufzubauen, um die vielfältigen Möglichkeiten von NFC in den verschiedenen Anwen- dungsbereichen einzusetzen.

Eigene Cloudserver betreibt tuomi bereits seit 1998. Im Bereich GPS Tracking nutzen diverse Kommunen in Deutschland unsere Internetdienste. Seit 2013 zählen wir nach einer einjährigen Testphase auch den Kommunal- service Weimar, Bereich Betriebshof, zu unseren Kunden. Hier werden über GPS die Winterdienste in Echtzeit erfasst und dokumentiert.

Die Ausstattung aller Straßenbahnstationen der ÖBB in Österreich mit NFC- und QR Code-Informationstafeln,
die über die Cloud von tuomi gesteuert werden, ist von Laufzeit und Umfang her das bisher längste dauerhaft in Betrieb befindliche NFC-Projekt. Nach mehr als 4 Jahren Laufzeit, hunderttausenden von Aufrufen und einer Ver- fügbarkeit der Cloud von 99,9 % konnte tuomi seine Leistungen in jeder Hinsicht unter Beweis stellen.

Im Jahr 2014 gab es die ersten Gehversuche mit NFC im Stadtmuseum Simeonstift Trier. Den ersten Durch-
bruch erfuhr diese Technologie mit dem Medienguide von tuomi mit der Sonderausstellung in Schloss Gottorf, Schleswig und in Maritime Museum in Kotka, Finnland in den Jahren 2015 bis 2016. Der sehr erfolgreiche Einsatz zeigte, das Multimedia im Ausstellungsbereich wie Museen oder Nationalparks Einzug gehalten hat und eine wunderbare Ergänzung zur Ausstellung war. Besonders auch der Aspekt der Barrierefreiheit spielt dabei, wie be- reits im Stadtmuseum Simeonstift Trier oder auch demnächst im Museum für Antike Schifffahrt (RGZM) in Mainz, eine zentrale Rolle. Ab November 2018 wird das System auch in der Hermann-Hoffmann Akademie in Gießen zu sehen sein. Studenten und Schüler werden hier in die Entwicklung aktiv mit eingebunden.

Der allgemeine Zuspruch insbesondere auf Besucherseite, war bisher so groß, dass tuomi mit dem Mediengui-de an die breite Öffentlichkeit ging und wesentliche Investitionen in die Verbesserung der Technologie tätigte.

Neben NFC wurden jetzt auch QR-Code, GPS, Beacons sowie Objekterkennung zur Informationsfindung ein-gesetzt. Seit 2018 lassen sich auch Multimedia Stationen steuern und aktualisieren.

Ein weiterer großer Schritt war der gemeinsame NFC-Pilot mit Bayer Healthcare in Basel und Singapore in Koope- ration mit Guardian. Mit der Bewerbung zum International Innovation Award von Bayer wurde unser Projekt unter die Top 10 Projekte in 2015 geführt. Einen erweiterten Piloten mit der NFC Lösung von tuomi ist für die 2. Jahreshälfte in 2018 in Zusammenarbeit mit 4 Länderniederlassungen von Bayer Healthcare in Asien geplant.

Ergänzend zum Medienguide bringt tuomi mit onetouchlabel eine weitere Lösung für Informationen am Point of Interest auf den Markt. Sie erlaubt auch kleinen Museen, schnell und günstig Texte, Bilder oder Videos zur Beschreibung einzelner Ausstellungsobjekte mit dem eigenen Smartphone intuitiv in Verbindung mit NFC oder QR-Code zu erstellen und den Besuchern zur Verfügung zu stellen. Zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Finn- lands wurde in Espoo, Finnland ein partizipatives Onetouchlabel -Projekt umgesetzt, das es BewohnerInnen und BesucherInnen der Stadt erlaubte, an mit der Technik ausgestatteten Parkbänken im Stadtraum ihre eigenen Geschichten zu erzählen und für andere zugänglich zu machen.

tuomi in 4 Geschäftsbereiche untergliedert:

1. IT- und Cloud Service

Hier zählen renommierte Fondsgesellschaften und Wirtschaftsprüfer zu unseren Kunden, aber auch Kommunen wie die Stadt Weimar, deren Winterdienst seit 2013 über GPS Tracking erfasst wird.

2. Beratung im Bereich IT Sicherheit, Datenschutz und Softwareentwicklung

Neben EU Projekten berät tuomi Unternehmen wie DOM Sicherheitstechnik oder große Vermö- gensverwalter wie Hauck & Aufhäuser oder DJE Investment. Bereits seit 2007 unterstützt tuomi Firmen im Bereich Datenverschlüsselung, ein Thema das erst in den letzten zwei Jahren unter anderem durch neue Gesetze (DSGVO) und Regelungen (ISMS) an Bedeutung gewonnen hat.

3. Software – und Hardware Entwicklung speziell für mobile Anwendungen und Cloud

a. Mobile und stationäre Multimedia Lösungen für Ausstellungen, Museen und Nationalparks. 

b. Informationssysteme speziell basierend auf NFC-Technologie.

c. Medizintechnik: Steuerung von Implantaten über Cloud- und mobile Anwendungen. Unsere

Partner sind hier die Firma SciPharm, Tricumed und Qserve Group aus den Niederlanden. Im Hinblick auf die besonderen Vorgaben der Medizintechnik durchläuft tuomi derzeit einen Qualifizierungsprozess zur ISO 13485.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen